WorkshopHelden
wahnsinnig inspirierend & unglaublich verbindend
 
 
 

Was ist eigentlich typisch?

Wir müssen uns bewusst sein, dass all unser Handeln, unser Verhalten und unsere Beurteilungen fast ausschliesslich von unserer Wahrnehmung abhängen. Erst wenn wir die einzigartige Färbung unserer Wahrnehmung erkennen und verstehen, sind wir in der Lage, unser Verhalten und schliesslich auch Beziehungen zueinander positiv zu beeinflussen. 

Wir müssen verstehen, dass es keine richtige oder falsche Wahrnehmung gibt, lediglich unterschiedliche. Ziel ist es, Beziehungen auf der Basis von Akzeptanz,  gegenseitigem Respekt und Verständnis aufzubauen.

Hierbei ist es wichtig zu erkennen, dass Wahrnehmung und Realität nicht immer unbedingt dasselbe sind. Grundlage hierfür ist das Bewusstsein, wie wir Menschen Informationen aufnehmen und verarbeiten.

Erkennbare Verhaltensweisen werden intensiv vorgestellt und in verschiedenen Aufgaben und Sequenzen trainiert und immer wieder verdeutlicht. Wichtig dabei ist mir erlebnisaktivierend zu arbeiten, sprich aktuelle Situationen gemeinsam zu analysieren und daraufhin eventuelle Lösungsansätze zu finden.

Grundlage meiner Arbeit sind die Jung‘schen Präferenzen, deren jeweilige Ausprägung bei uns die individuelle Mischung begründet.

Die Teilnehmer erfahren, dass wir nicht nur aus dem bewusst handelnden, unserem kontrollierten Ich bestehen, sondern in gewissen Situationen eine andere Seite von uns zeigen und dass wir erlernen können,  dieses zu steuern. Warum verstehe ich manchmal die Welt um mich herum nicht – Eltern, Lehrer, Mitschüler? Warum verstehe ich mich manchmal selbst nicht? 


"Das einzig lebenswerte Abenteuer kann für den modernen Menschen nur noch innen zu finden sein."

( Carl Gustav Jung )